Der erste Eindruck prägt

Die Prägung findet man bei Büchern, Broschüren und Verpackungen. Diese nachhaltige Veredelungsform ist vielschichtig in ihren Anwendungsmöglichkeiten und auf nahezu allen Materialien einsetzbar.

Prägen

Prägen ist die partielle oder flächige Umformung der Papier- oder Kartonoberfläche. Durch Druck, Temperatur und Zeit werden Flächengebilde ohne Faltenbildung geschaffen. Das Prägen lässt sich nach verschiedenen Kriterien klassifizieren. Man unterscheidet verschiedene Prägearten. Das Prägen ohne weitere Materialübertragung wird auch Blindprägung genannt. Kommt eine Folie hinzu spricht man von Heißfolienprägung.

Das Planprägen ermöglicht eine dezente Veredelung der Materialien, vor allem als Blindprägen. Als partielle Planprägung kann es einzelne Elemente oder Schriftzüge innerhalb einer Fläche hervorheben. Der entstandene Höhenunterschied kann erfühlt werden und ist aufgrund der Licht-Schatten-Wirkung visuell erkennbar. Ein Schriftzug ist ungedruckt als Prägung besser lesbar als zusätzlich unterdruckt zu sein.

Die einfache Prägung gehört zu den umweltfreundlichsten Veredelungsformen, da hier lediglich eine Umformung des Materials stattfindet. Natur- und Recyclingpapiere eignen sich zudem besonders, da diese Materialien mehr Volumen haben und die Prägung ausgeprägter wird. Bei einer Produktion mit dem Blauen Engel ist die Blind- oder Hochprägung die Veredelung der ersten Wahl.

Reliefprägen auch Hohlprägen genannt ist die Umformung des Bedruckstoffs durch Verla­gerung des Fasergefüges bei gleich­zei­tiger Verdichtung und Dehnung. Reliefprägen erfordert dehnfähige Materialien, um ein Aufreißen der Oberfläche zu verhindern. Bei teuren Feinstpapieren kann die Reliefprägung eine perfekte Veredelung sein, da die Besonderheit des Papieres so ausdrucksstark hervorgehoben wird.

Glanzfolienprägung ist ein vielseitiges Veredelungsverfahren. Es gibt eine große Auswahl an Farb-, Struktur- und Hologrammfolien. Individuell kann man sich hier seinen Favoriten aussuchen. Auf Naturpapieren oder ungestrichenen Kartonoberflächen erzielt der Kontrast zur glänzenden Folie einen tollen Effekt.

Die Strukturprägung ist eine spezielle Art der Reliefprägung und wird mit Matrize und Patrize realisiert. Das Wesentliche liegt in der Oberflächenstruktur des Prägewerkzeugs, die zu einer feinen Verformung des Bedruckstoffs führt. Die Strukturprägung wird als Heißfolien - oder Blindprägung realisiert.