Taben, Kanten, Ecken, Fenster

Der Leporello hat unzählige Facetten. Egal ob gefaltet, gefalzt, gewickelt oder gestanzt - wir kennen sie alle. Flyer und Plakate können weit mehr, als nur einfach sein.

Folder, Flyer & Plakate

Folder und Flyer werden gern auch die kleinen Geschwister der Broschüre genannt. Technisch können sie manchmal aber weitaus aufwendiger sein, weil es so viele Möglichkeiten gibt, hier kreativ zu gestalten und technisch umzusetzen. Der Folder besticht durch seine Kompaktheit und Flexibilität und ist genau wie der Flyer vom Kosten- Nutzen-Faktor höchst effektiv. In ihrer Schlichtheit umgesetzt gehören Flyer und Folder zu den Informationsblättern mit der geringsten Produktionszeit.

Der Getränkehersteller setzt nicht nur bei seinen Produkten sondern auch bei seinen Werbemitteln auf Nachhaltigkeit. Gedruckt wird auf 100% Recyclingpapier mit umweltfreundlichen Bio-Farben. Trotz großflächigem Farbauftrag wird auf die Lackierung verzichtet. Veredelungsformen sind Stanzungen,Falzungen und Prägungen.

Die Rezeptkartenflyer können wirkungsvoll mit einer Schnappöse zusammengehalten werden.

Der oder das Leporello ist ein langer Papier- oder Kartonstreifen, der ziehharmonikaartig zusammengefaltet wird. Je nach Länge, Größe und Umfang der Bildserie kann der Leporello aus einem Stück gefaltet werden, oder es werden zwei oder mehrere Streifen an einer Stelle zusammengeklebt. Die Entstehungsgeschichte des Leporello findet sich in der Welt des Theaters. Mozarts Opernfigur Leporello war der Diener des Frauenhelden Don Giovanni und führte eine Liste dessen Amouren in einer so genannten Registerarie - dem späteren Leporello.

Der Folder bietet sich für besondere Stanzungen an. Idealerweise setzt man auf eine höhere Papiergrammatur oder sogar einen dünnen Karton, der bessere Falzeigenschaften mitbringt.

Der Postkartenleporello ist eine schöne Art nachhaltig mehrere Postkarten zusammenzubinden. In diesem Fall werden sie erst bei Bedarf herausgetrennt und halten bis dahin mittels einer Perforation. Hier wurde auf 300g/qm² Recy Star polar gedruckt, einem 100 % Recyclingmaterial. Auflage: 2000 Stück

Plakate können auf nahezu jedem Material gedruckt werden. Allerdings werden diese Plakate oft aus weiter Entfernung betrachtet und sind besonderen Lichtverhältnissen ausgesetzt. Hier verwendet man daher lieber ein Affichenpapier.

Bei dieser Broschüre wurde ein Faltplan kundenseitig hinter die erste Umschlagseite konzipiert. Beim Auffalten der Broschüre öffnet sich der Stadtplanausschnitt. Die besondere Falzung wurde mittels zweier Weißmuster perfekt abgestimmt und auf Grundlage der daraus erstellten CAD- Stanzdatei hat der Kunde die Daten platziert. Der Faltplan wurde per Hand gefaltet und in den Umschlag eingearbeitet.

Plakate unterscheidet man nach dem Ort ihres Einsatzes. So werden Plakate für draußen anders hergestellt als für drinnen. Ein klassisches Plakat- oder Postermaterial ist das Affichenpapier. Es ist ein ungestrichenes Papier, verfügt über gute Druckeigenschaften und hat eine meist blaue Rückseite, um das Durchscheinen alter Plakate zu verhindern. Aufgrund seiner Beschaffenheit eignet es sich für das Nassklebeverfahren bei der Plakatwerbung.

Wir falzen die meisten Falzarten maschinell. Einige Produkte jedoch müssen von Hand gefaltet werden. Klassische maschinelle Falzarten sind der Zickzackfalz (Leporellofalz), der Altarfalz, der Wickelfalz, der Kreuzbruchfalz, der Lagenfalz und der Parallelfalz. Eine Kombination aus mehreren Falzarten ist auch möglich. Im Vorfeld ist es nützlich, mit einem Weißmuster aus Originalmaterial zu schauen, ob die geplante Falzung funktioniert und die Daten daraufhin optimal anzulegen.