Der Farbumfang im Standard ist begrenzt

In der logischen Konsequenz bedeutet dies, dass wir den gewohnten Prozessstandard Offsetdruck für besondere Drucksachen verlassen müssen.

Finest Coated Printing by langebartels

Wir haben uns mit Finest Coated Printing zwei Druckverfahren für die Wiedergabe eines erweiterten Farbraumes von Fotos auf gestrichenen Papieren im Offsetdruck erarbeitet.

Mit einer Kombination aus hochpigmentierten und den zwei zusätzlichen Farben Blauviolett und Orange erreichen wir einen bis zu 38 Prozent größeren Farbumfang im Vergleich zum standardisierten PSO Coated v3 auf Papier.
Besonders das 6c-Druckverfahren (CMYK+BV/O) macht es möglich, Details von Bildern zu zeigen, die mit den standardisierten Methoden durch die Umwandlung von RGB in CMYK in den Vierfarbraum oft verloren gehen.

Stufe 1:

Vierfarbdruck mit hochpigmentierten Farben (CMYK+)

Bei hochpigmentierten Farben, im Fachjargon „Intensivskalen“ genannt, werden die Farbpigmente anders in die Bindemittel verteilt und eingearbeitet als bei herkömmlichen Skalenfarben.
Gedruckt werden sie mit erhöhten Dichtewerten. Mit überschaubarem Mehraufwand werden auf diese Weise 18 Prozent mehr Farbumfang als im standardisierten PSO Coated v3 abgebildet und ein brillanteres Druckbild erzielt.

Für diese erste Stufe der Farbraumerweiterung reicht eine Umwandlung mit einem von Langebartels & Jürgens entwickelten ICC-Profil in den neuen Farbraum.

Die Veränderungen sind am Monitor sichtbar und es können die gewohnten EBV-Korrekturen vorgenommen werden.

Stufe 2:

Sechsfarbdruck mit hochpigmentierten Farben (CMYK+BV/O)

Große Farbverluste finden sich vor allem in den Bereichen Violett und Orange. Hier bringen die Intensivskalen allein nur bedingt Verbesserung.
Die entscheidende Veränderung wird durch die Hinzunahme der beiden zusätzlichen Farben Blauviolett und Orange bewirkt, die 38 Prozent mehr Farbumfang als PSO Coated v3 auf das Papier bringen.
Für diesen Prozess wird deutlich tiefer in das Histogramm eingegriffen, damit aus RGB ein optimiertes 6-Kanal-Bild entsteht. Vorab können Bereiche, die von der Umwandlung profitieren, in jedem Bild sichtbar gemacht werden.

In einem intensiven Prozess wird jedes Bild punktuell umgewandelt und optimiert.

Fotodruckkunst mit Intensivskalen und Sechsfarbdruck

Unsere Werkzeuge, um Bilder auf dem Papier bestmöglich wiederzugeben sind: Bildbearbeitung, gestrichene Papiere und Feinraster.
Der Farbumfang im Standard PSO ist begrenzt und in der logischen Konsequenz bedeutet dies, dass wir den gewohnten Prozessstandard Offsetdruck für besondere Drucksachen verlassen, und alle Bilder in individuell abgestimmten ICC-Profilen bearbeitet werden müssen.

Ob entsprechende Bilder tatsächlich von der neuen Technik profitieren und einen größeren Farbumfang in der gedruckten Darstellung brauchen, können wir bereits im Vorfeld mittels unseres Color Servers einfach prüfen und vorab am Bildschirm darstellen.